Orientierung in der Website


News

Einwohnergemeinde Zermatt

News

Mitteilung der Sport- und Freizeitarena

24.11.2020

Die Kunsteisbahn Obere Matten ist ab Donnerstag 26. November 2020 NUR für die Schulsportstunden geöffnet.

Für die Öffentlichkeit bleibt die Eisbahn zurzeit geschlossen. Der Öffnungstermin für den öffentlichen Eislaufbetrieb wird demnächst publiziert.

Diverse Strassensperrungen

06.10./13.10./02.11./20.11.2020

Wahl Gemeindevizepräsident/-in

17.11.2020

Für den 2. Wahlgang Gemeindevizepräsident/-in wurde nur eine Kandidatenliste hinterlegt.

In Anwendung von Art. 205, Abs. 1 des kantonalen Gesetzes über die politischen Rechte (kGPR) ist Iris Kündig Stössel somit als Gemeindevizepräsidentin in stiller Wahl gewählt.

Abteilung Sicherheit - Stellenangebot

16.11.2020

Sicherheitsbeauftragte/r Naturgefahren (50% - unbefristet)

Wahl Gemeindevizepräsident/-in 1. Wahlgang

15.11.2020

Stimmberechtigte: 2'864
Eingegangene Wahlzettel: 1'534
Stimmbeteiligung in %: 53.56%

Leere: 4
Ungültige: 31
Gültige Wahlzettel: 1'499

Absolutes Mehr (1/2 + 1) 751

Stimmen haben erhalten:
Iris Kündig 611 Stimmen
Mark Aufdenblatten 546 Stimmen
Markus Julen 342 Stimmen

Informationen zu Covid-19

09.03./01.10./19.10./10.11.2020

Eidg. Abstimmung vom 29.11.2020

06.11.2020

Die Urversammlung wird einberufen auf Sonntag, 29. November 2020, um über die Eidgenössischen Vorlagen abzustimmen:

- Volksinitiative "Für verantwortungsvolle Unternehmen - zum Schutz von Mensch und Umwelt"

- Volksinitiative "Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten"

Briefliche Stimmabgabe

- Zustellung durch die Post
Der Stimmbürger, der sein Stimmrecht auf postalischem Weg ausüben will, frankiert den Über-mittlungsumschlag nach aktuellem Posttarif - andernfalls ist die Stimmabgabe ungültig - und übergibt die Sendung einem Postbüro. Die briefliche Stimmabgabe muss rechtzeitig, spätestens am Freitag, 27. November 2020, bei der Gemeindeverwaltung eintreffen.

- Hinterlegung bei der Gemeinde
Der Stimmbürger kann den Übermittlungsumschlag ab Erhalt des Stimmmaterials während der Schalteröffnungszeiten (Montag - Freitag, 08.30 - 11.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr) in die dafür vorgesehene, versiegelte Urne legen; spätestens am Freitag, 27. November 2020.

Die Stimmabgabe durch Einwerfen in den Briefkasten am Gemeindehaus ist ungültig!

Damit die Stimmabgabe gültig ist, muss das Rücksendungsblatt unterschrieben werden!

Stimmabgabe an der Urne

Die stimmberechtigte Person benützt das Stimmmaterial (Stimmkuvert, Stimmzettel, Rücksen-dungsblatt), welches ihr von der Gemeindeverwaltung zugesandt wurde. Zusätzlich stellt die Gemeindeverwaltung das Stimmmaterial im Stimmlokal zur Verfügung.

Stimmlokal
Büro Einwohnerdienste / Kanzlei

Öffnungszeiten der Urne
Sonntag, 29. November 2020, 09.00 - 10.00 Uhr

Wege des Freizeitverkehrs

04.11.2020

Gemäss den Bestimmungen des kantonalen Gesetzes vom 14. September 2011 sowie des Reglements über die Wege des Freizeitverkehrs liegen die Pläne und Dokumente betreffend der Anpassung des kommunalen Mountainbike- und Wanderwegnetzes der Gemeinde Zermatt sowie der baulichen Massnahmen (Plangenehmigungsgesuch für die Abänderung des Mountainbikeweges Riffelberg-Trail inkl. Rodung) zur öffentlichen Einsicht auf.

Gesuchsteller: Einwohnergemeinde Zermatt, Kirchplatz 3, 3920 Zermatt
Planverfasser: BikePlan AG, Bahnhofplatz 3, 3920 Zermatt
Parzellen: Art. 2749, 6823, 6861, Unner Riffelalpa, Vordru Wälder
Koordinaten: 624’200 / 94'500
Nutzungszonen: Landwirtschaftszone 2. Priorität, übriges Gemeindegebiet, Wald, Naturschutzgebiet von regionaler Bedeutung, Skisportzone S, Quellschutzzone S2, Quellschutzzone S3, Gefahrenzone gelb, blau und rot Lawinen
Grundeigentümer: Burgergemeinde Zermatt
Bauvorhaben: Anpassung des kommunalen Mountainbike- und Wanderwegnetzes der Gemeinde Zermatt mit baulichen Massnahmen (Riffelberg-Trail)

Allfällige Einsprachen sind innert 30 Tagen bis 7. Dezember 2020 schriftlich an die Gemeindeverwaltung (Bauabteilung) zu richten.

Brings-Annahmestelle im Spiss – vorübergehende Schliessung

29.10.2020

Während der Zeit vom Montag, 16. November 2020 – Dienstag, 24. November 2020 wird der Hallenkran ersetzt. Während dieser Zeit können in der brings-Annahmestelle im Spiss keine Anlieferungen entgegengenommen werden. Ab Mittwoch, 25. November 2020 steht die brings-Annahmestelle der Bevölkerung wieder zu den ordentlichen Öffnungszeiten zur Verfügung.

Der Sammeldienst der Betriebscontainer und der öffentlichen Kehrichtunterstände sowie die mobile-brings ist von dieser Schliessung nicht betroffen.

Mitteilung der Bibliothek

27.03.2020

Alternativangebot ab Montag, 26. Oktober 2020

Getwingbrücke - Verkehrsführung über Provisorien

22.10.2020

Anfang November 2020 wird mit dem Abbruch der bestehenden Getwingbrücke begonnen. Der Verkehr wird ab dem 22. Oktober 2020 über die provisorischen Überbrückungen geführt. Durch die engen Platzverhältnisse sind eine erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme erforderlich.

Wahl Gemeindepräsidentin

20.10.2020

Für die Wahl der Gemeindepräsidentin wurde nur eine Kandidatenliste hinterlegt.

In Anwendung von Art. 205, Abs. 1 des kantonalen Gesetzes über die politischen Rechte (kGPR) ist Romy Biner-Hauser somit als Gemeindepräsidentin in stiller Wahl gewählt.

Resultate Gemeinderatswahlen vom 18. Oktober 2020

18. Oktober 2020

Stimmberechtigte: 2'872
Eingegangene Wahlzettel: 1'643
Stimmbeteiligung in %: 57.21%

Leere Wahlzettel: 12
Ungültige Wahlzettel: 66
Gültige Wahlzettel: 1'565

Parteistimmen:
Liste Nr. 1 CVP: 4'308
Liste Nr. 2 CSP: 3'082
Liste Nr. 3 Bündnis für Zermatt: 3'073
Total Parteistimmen: 10'463

Sitzverteilung
Berechnung
Parteistimmen (Kandidaten- + Zusatzstimmen) : 8 (Anzahl Sitze + 1)
CVP: 3
CSP: 2
Bündnis für Zermatt: 2

Liste Nr. 1 CVP
GEWÄHLT:
Romy Biner-Hauser mit 1'050 Stimmen (bisher)
Mark Aufdenblatten mit 828 Stimmen (bisher)
Bianca Ballman mit 670 Stimmen (neu)

Nicht gewählt:
Marcel Bellwald mit 527 Stimmen
Luca Kronig mit 333 Stimmen
Simon Biner mit 323 Stimmen

Liste Nr. 2 CSP
GEWÄHLT:
Anton Lauber mit 791 Stimmen (bisher)
Markus Julen mit 648 Stimmen (bisher)

Nicht gewählt:
Emanuel Julen mit 598 Stimmen
Christoph Perren mit 239 Stimmen
Fabian Jetzer mit 173 Stimmen

Liste Nr. 3 Bündnis für Zermatt
GEWÄHLT:
Iris Kündig Stössel mit 877 Stimmen (bisher)
Sonja Sarbach-Schalbetter mit 510 Stimmen (neu)

Nicht gewählt:
Thomas Bittel mit 475 Stimmen
Nicole Luggen mit 368 Stimmen

Roman Henzen als Richter und Fabian Imboden als Vizerichter sind in stiller Wahl gewählt (Art. 205 kGPR).

Allgemeines Fahrverbot in der Bahnhofstrasse

02.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die gesamte Bahnhofstrasse eine Fussgängerzone ist.
Wir bitten Sie, die Fahrräder lediglich zu schieben und das Fahren zu unterlassen.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Regionale Integrationsstelle Oberwallis - Veranstaltung

29.07.2020

Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 25.06.2020

01.07.2020

Das Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 25. Juni 2020 kann im PDF-Format heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Ausbildungsbeiträge - Stipendien und Ausbildungsdarlehen

25.06.2020

Sowohl Auskunft als auch die Antragsformulare für ein Stipendium oder ein Ausbildungsdarlehen für das Ausbildungsjahr 2020/2021 erhalten Sie beim:

Departement für Volkswirtschaft und Bildung
Verwaltungs- und Rechtsdienst für juristische Bildungsangelegenheiten
Sektion Stipendien und Ausbildungsdarlehen
Postfach 376
1951 Sitten
Tel 027 606 40 85 oder

Informationen zur Strasse Täsch - Zermatt

07.11.2011 - 25.06.2020

Stützunterricht für Auszubildende

18.01.2019

Mathematik
Heinz Kronig, Tel. 027 968 13 12

Deutsch
Hans-Peter Perren, Tel. 079 607 60 88

Französisch
Anna Imboden, Tel. 079 273 18 25
Anja Meichtry, Tel. 079 298 28 63, 027 967 73 56
Hans-Peter Perren, Tel. 079 607 60 88

Buchhaltung
Diana Ravioli, Tel. 079 240 12 65
Sabine Fux, Tel. 078 723 83 43

Betrugsfall Wasserversorgung Zermatt

04.02.2020

Seit 2011 beschäftigt der Betrugsfall Wasserversorgung die Gemeinde Zermatt.

Am 10. Mai 2017 hat das Kreisgericht Oberwallis für den Bezirk Visp das Urteil gefällt und der Gemeinde Zermatt einen Betrag von CHF 2‘577‘329.-, zuzüglich Zins und Kosten, zugesprochen. Die Verurteilten haften für den Betrag solidarisch.

An der heutigen betreibungsamtlichen Grundstücksteigerung wurde ein Gesamtbetrag von CHF 2‘597‘000.- erzielt, wovon noch die Hypothekarschuld von CHF 370‘000.- abgezogen wird. Weitere Forderungen bis zur Deckung des Ausstandes bleiben bestehen und sind geltend gemacht.

Medienmitteilung - Verurteilungen im Fall Zermatt

10.05.2017

Medienmitteilung des Kreisgerichts Oberwallis für den Bezirk Visp: