Orientierung in der Website


News

Einwohnergemeinde Zermatt

News

Orientierungsschule - Stellenangebot

16.08.2022

Schuldirektor/in (80 - 100%)

E-Busbetrieb - Stellenangebot

11.08.2022

Betriebsleiter/in (80 - 100%)

Arbeiten an öffentlichen Strassen und Wegen

05.08./11.08.2022

Schluhmattstrasse
Bereich: Talstation Matterhornexpress bis Hotel Plateau Rosa
Dauer: 9./11./17./18. August 2022, 06.00 Uhr - 09.30 Uhr
Behinderung: Sperrung infolge Mastendemontage
Umleitung: Fussgänger signalisiert, Fahrzeuge über Staldenstrasse mit Verkehrsdienst

Seilerwiesenstrasse / Getwingstrasse / Bahnhofstrasse
Dauer: 13. August 2022, 13.30 Uhr - 16.00 Uhr
Sperrung: Umzug Folklore-Festival 2022
Umleitung: Fahrzeuge nicht möglich

Mobile brings-Sammelstelle Obere Matten – Ausfall 13.08.2022

11.08.2022

Infolge des Folklorefestivals fällt die mobile brings-Sammelstelle auf den Obere Matten am kommenden Samstag, 13.8.2022 aus.

In der Folgewoche steht die mobile Sammelstelle wieder gemäss den ordentlichen Öffnungszeiten im Abfallkalender zur Verfügung.

Wir danken der Bevölkerung für das Verständnis.

Einwohnerdienste - Schliessung Büro aufgrund interner Schulung

09.08.2022

Das Büro der Einwohnerdienste/Kanzlei bleibt am 16. August 2022 vormittags geschlossen.

Wir bitten Sie um Verständnis.

Schalteröffnungszeiten bei der Einwohnergemeinde Zermatt

28.07.2022

Die Projektphase der neuen Öffnungszeiten endet am 31. Juli 2022. Diese Öffnungszeiten werden einstweilen weitergeführt.

Montag - Mittwoch, 08.30 Uhr - 11.00 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag, 08.30 Uhr - 11.00 Uhr und 14.00 Uhr - 19.00 Uhr
Freitag, vormittags geschlossen und 12.00 Uhr - 16.00 Uhr


Nach der Auswertung werden die neuen definitiven Öffnungszeiten beschlossen und veröffentlicht.


Aufenthalt in Bachläufen und Sperrung von Brücken infolge Hochwassergefahr

20.07.2022

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen und der damit einhergehenden Schnee- und Eisschmelze steigen zurzeit die Pegel der Bäche im Verlaufe des Tages sehr stark an.

Mit einem plötzlichen Anschwellen des Wassers aufgrund von Gletscherabbrüchen, Entleerungen von Seen oder Geschiebeeintrag in den Bachlauf ist zudem jederzeit zu rechnen.

Wir bitten die Einheimischen und Gäste, sich nicht in den Flussläufen aufzuhalten. Beherberger bitten wir, die Gäste aktiv auf die Gefahren aufmerksam zu machen.

Infolge der Hochwassergefahr mussten zwei Brücken in der Region Gant (Findeltal) gesperrt werden. Der 5-Seenweg ist von der Sperrung betroffen. Die Umleitung des Weges ist signalisiert.

Generelles Feuerverbot im Freien

20.07.2022

Aufgrund der vorherrschenden Trockenheit, fehlenden Niederschlägen und steigenden Temperaturen, hat sich die Wald- und Flurbrandgefahr auf dem Territorium des gesamten Kantons Wallis in den letzten Wochen zusehends verschäft.

Aus diesem Grund verfügt der Vorsteher des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport und das Kantonale Amt für Feuerwesen für das gesamte Gebiet des Kantons Wallis ab sofort ein

GENERELLES FEUERVERBOT IM FREIEN

Die Bevölkerung wird zur Wachsamkeit und Einhaltung des Verbots aufgefordert.

Bei Beobachtungen von Feuern oder Rauchentwicklungen in Wäldern oder auf Fluren ist unverzüglich die Feuerwehr mittels der Nummer 118 zu alarmieren.

Das Verbot bleibt bis auf dessen Widerruf bestehen. Die Bevölkerung wird laufend informiert. Genaue Angaben zur Situation oder den geltenden Verhaltensregeln entnehmen Sie:

Ausbildungsbeiträge - Stipendien und Ausbildungsdarlehen

01.07.2022

Sowohl Auskunft als auch die Antragsformulare für ein Stipendium oder ein Ausbildungsdarlehen für das Ausbildungsjahr 2022/2023 erhalten Sie beim:

Departement für Volkswirtschaft und Bildung
Verwaltungs- und Rechtsdienst für juristische Bildungsangelegenheiten
Sektion Stipendien und Ausbildungsdarlehen
Planta 1
1951 Sitten
Tel 027 606 40 85 oder

Gemeindebibliothek - Neue Öffnungszeiten

28.06.2022

Gründung: Genossenschaft zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum

28.06.2022

Auf Anregung der Einwohnergemeinden Zermatt und Täsch haben neun öffentliche und private Institutionen am 27. Juni 2022 die "Genossenschaft zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum im inneren Mattertal" gegründet. Mit der Anmietung und Bewirtschaftung von Wohnungen und deren Weitervermietung soll das Angebot an preislich tragbaren Mietwohnungen in der gesamten Tourismusdestination Zermatt verbessert werden.

Informationen zur Abfallbewirtschaftung in Zermatt ab 01.10.2022

Protokoll der Urversammlung vom 7. Juni 2022

10.06.2022

Das Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 7. Juni 2022 kann im PDF-Format heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Informationen der Integrationsstelle Oberwallis (RIO)

07.06.2022

Leitfaden für neu Zugezogene im Kanton Wallis:

Informationen der Taskforce Corona Zermatt

19.11.2021/24.01./13.05.2022

Mitteilung Dienststelle für Bevölkerung und Migration

01.04.2022

Informationen und Kontaktstelle Flüchtlinge aus der Ukraine:

Abfall- und Wertstoffentsorgung in Zermatt ab 1. Oktober 2022 - Medienmitteilung

07.03.2022

Die Zusammenarbeit mit dem jetzigen Dienstleistungspartner für die Abfall- und Wertstoffentsorgung endet per 30. September 2022. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 09. Dezember 2021 beschlossen, die öffentliche Ausschreibung dieses Dienstleistungsauftrages abzubrechen und die Realisierung eines Projekts Kreislauf-bewirtschaftung "Public Private Partnership (PPP)" zu prüfen.

Inhouselösung
Ab 1. Oktober 2022 wird die Einwohnergemeinde Zermatt die Abfall- und Wertstoffentsorgung in Eigenregie umsetzen. Für die Bevölkerung sowie für die Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe wird sich an der Kehrichtsammlung im Dorf und Umgebung sowie dem Entsorgungsangebot grundsätzlich nichts ändern. Insbesondere die mobilen Entsorgungsstellen im Dorfgebiet sowie die Gewerbeentsorgungsmöglichkeiten eingangs Zermatt bleiben gemäss Abfallkalender bestehen. Ebenfalls haben wir das Ziel, ab 1. Oktober 2022 zusätzliche Separatsammlungen (z.B. Plastik oder PET) durchzuführen und inskünftig weitere Optimierungen in Richtung Kreislaufbewirtschaftung anzustreben.

Austausch der Container / Pressen / Mulden
Die aktuell im Einsatz stehenden Container, Pressen und Mulden an den öffentlichen Kehrichtsammelstellen sowie diejenigen bei den Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben werden allesamt bis 30. September 2022 eingesammelt und durch neue ersetzt. Über den genauen Ablauf dieses zeitaufwendigen Austauschs werden wir zu gegebener Zeit informieren. Wir danken der Bevölkerung bereits heute für das entgegengebrachte Vertrauen und insbesondere für das Verständnis, sollte während unserer Startphase nicht alles auf Anhieb vollständig funktionieren.

Übernahme Mitarbeitende
Im Zuge der Umsetzung der Inhouselösung für die Abfallentsorgung beabsichtigt die Einwohnergemeinde Zermatt die lokalen Mitarbeitenden des bisherigen Dienstleisters ab 1. Oktober 2022 weiter zu beschäftigen. Die hierfür notwendigen Einstellungsgespräche laufen zurzeit an.

Dank
Seit 2012 war die Schwendimann AG mit der Abfall- und Wertstoffentsorgung in Zermatt beauftragt. Sie hat mit ihrem System Alpenluft wesentlich dazu beigetragen, dass sich die Abfallentsorgung in Zermatt markant verbessert hat. Allen Mitwirkenden des aktuellen Dienstleistungserbringers gehört an dieser Stelle ein grosser Dank.

Medienkontakt
Romy Biner-Hauser, Gemeindepräsidentin Zermatt
Tel. 027 966 22 67 oder

Eröffnung des Ausweiszentrums für biometrische Daten in Visp

18.08.2021

Das neue Ausweiszentrum für biometrische Daten wurde in Anwesenheit des Vorstehers des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport in Visp eingeweiht.

Bis jetzt konnten diese Dienstleistungen nur im Ausweiszentrum in Sitten getätigt werden.

Mit der Eröffnung des Ausweiszentrums im Oberwallis kann das steigende Datenerfassungsvolumen der Aufenthaltsbewilligungen in Kreditkartenformat, erzeugt durch den Bundesentscheid, aufgefangen werden und ein kundennahes Dienstleistungsangebot im Wallis geboten werden.

Die Erfassung der biometrischen Daten für einen Schweizer Pass oder eine Aufenthaltsbewilligung wird in Zukunft nicht mehr exklusiv in Sitten angeboten. Die Walliser Bevölkerung hat neu die Möglichkeit, den Oberwalliser Standort zur Erstellung der Ausweise zu nutzen.

Die neue Struktur wird es ermöglichen, der Zunahme des Datenaufkommens Rechnung zu tragen, die sich aus dem Projekt des Bundes ergibt: die Aufenthaltsbewilligungen B, C, Ci, G und L der EU/EFTA Staatsangehörigen im Papierformat bis zum 1. November 2021 durch das neue Kreditkartenformat zu ersetzen. Um diese Anpassungen vorzunehmen werden die betroffenen Personen aufgefordert, am kantonalen Schalter das Foto und die Unterschrift zu erfassen.

Die Termine für Schweizer Pässe können via Website oder telefonisch unter 027 606 06 00 erfasst und das gewünschte Ausweiszentrum ausgewählt werden. Für die ausländischen Staatsangehörigen wird der Standort anhand des Wohnortes definiert und direkt auf der Einladung der Dienststelle für Bevölkerung und Migration (DBM) vermerkt.

Neubau Schulhaus Walka

07.05.2021

Die Schulkinder haben im Februar 2021 die Schulhäuser Walka I und II verlassen und die beiden Gebäude sowie die Turnhalle wurden ausgeräumt – eine Epoche endet, eine neue beginnt.

Die Abbrucharbeiten sind in vollem Gang, die Walka I ist bereits weg.

Mit den zwei Livecams könnt ihr den Arbeitsfortschritt verfolgen. Neben Hintergrundinformationen zum Projekt sind auch aktuelle Berichte und eine Bildergalerie vorhanden.

Habt ihr Geschichten und Anekdoten von früher oder Fotos die einen Einblick in Vergangenheit zeigen?

Wir freuen uns auf eure Unterlagen, damit wir diese auf der Webseite aufschalten können.

Stützunterricht für Auszubildende

12.02.2021

Mathematik
Heinz Kronig, Tel. 027 968 13 12

Deutsch
Hans-Peter Perren, Tel. 079 607 60 88

Französisch
Anja Meichtry, Tel. 079 298 28 63 oder Tel. 027 967 73 56
Hans-Peter Perren, Tel. 079 607 60 88

Buchhaltung
Diana Ravioli, Tel. 079 240 12 65

Informationen zur Strasse Täsch - Zermatt

07.11.2011 - 25.06.2020

Betrugsfall Wasserversorgung Zermatt

04.02.2020

Seit 2011 beschäftigt der Betrugsfall Wasserversorgung die Gemeinde Zermatt.

Am 10. Mai 2017 hat das Kreisgericht Oberwallis für den Bezirk Visp das Urteil gefällt und der Gemeinde Zermatt einen Betrag von CHF 2‘577‘329.-, zuzüglich Zins und Kosten, zugesprochen. Die Verurteilten haften für den Betrag solidarisch.

An der heutigen betreibungsamtlichen Grundstücksteigerung wurde ein Gesamtbetrag von CHF 2‘597‘000.- erzielt, wovon noch die Hypothekarschuld von CHF 370‘000.- abgezogen wird. Weitere Forderungen bis zur Deckung des Ausstandes bleiben bestehen und sind geltend gemacht.

Medienmitteilung - Verurteilungen im Fall Zermatt

10.05.2017

Medienmitteilung des Kreisgerichts Oberwallis für den Bezirk Visp: