News der Gemeinde Zermatt

Letzte Aktualisierung: 25.04.2017

Arbeiten an öffentlichen Strassen und Wegen

31.03./05.04./25.04.2017

Findelbachbrücke
Bereich: Schluhmattstrasse bis River House
Dauer: 26. Juni 2017 - 30. Juni 2017
Behinderung: Sperrung für Fahrzeuge infolge Brückensanierung
Umleitung: Elektrofahrzeuge über alten Moosweg
Fussgänger signalisiert

Wiestistrasse
Bereich: Haus Belmont bis Haus Apollo
Dauer: 1. Mai 2017 - 14. Juni 2017
Behinderung: Sperrung für Fahrzeuge infolge Werkleitungssanierung
Umleitung: Fussgänger signalisiert

Hinterdorfstrasse
Bereich: Hofmattweg bis Brunnen Inderbinen
Dauer: 24. April 2017 - 13. Juni 2017
Behinderung: Sperrung für Fahrzeuge infolge Werkleitungssanierung
Umleitung: Fussgänger und Fahrzeuge über Englisch Viertel

Wiestistrasse
Bereich: Eingang Schönegg bis Hotel Welschen
Dauer: 1. Mai 2017 - 31. Mai 2017
Behinderung: Teilsperrung für Fahrzeuge infolge Werkleitungssanierung

Bahnhofstrasse
Bereich: Calida Shop bis Bayard Sport
Dauer: 2. Mai 2017 - 5. Mai 2017
Behinderung: Sperrung für Fahrzeuge infolge Belagssanierung
Umleitung: Kirchstrasse

Riedweg
Bereich: Teehäuschen Flora bis Le Refuge
Dauer: 1. Mai 2017 - 31. Mai 2017
Behinderung: Tages-Sperrung für Fahrzeuge infolge Mauersanierung
Umleitung: Fussgänger signalisiert

Chrum
Bereich: Haus Rubin bis Haus Achillea
Dauer: 8. Mai 2017 - 11. Mai 2017
Behinderung: Sperrung für Fahrzeuge infolge Belagssanierung
Umleitung: Fussgänger über Wanderweg Trift

Lauberweg
Bereich: Haus Oberdorf bis Lauberhaus
Dauer: 8. Mai 2017 - 12. Mai 2017
Behinderung: Sperrung infolge Belagssanierung
Umleitung: Fussgänger signalisiert

Vispastrasse
Bereich: Hotel Perren bis Getwingbrücke
Dauer: 30. Mai 2017 - 2. Juni 2017
Behinderung: Einseitige Sperrung infolge Belagssanierung
Umleitung: Fussgänger signalisiert

Schluhmattstrasse
Bereich: Kirchstrasse bis Luchernstrasse
Dauer: 15. Mai 2017 - 24. Mai 2017
Behinderung: Behinderung durch Belagssanierung
Umleitung: Fahrzeuge über Steinmattstrasse

Feuerverbot im Freien

25.04.2017

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und teils starken Winde hat sich die Wald- und Flurbrandgefahr in den letzten Tagen stark erhöht.

Aus diesem Grund erteilt die Einwohnergemeinde Zermatt für das gesamte Dorfgebiet der Gemeinde
Zermatt ab sofort ein

FEUERVERBOT IM FREIEN.

Trotz der vorhergesagten Niederschläge der kommenden Tage wird die Lage nicht entschärft. Die Bevölkerung wird zur Wachsamkeit und Einhaltung des Verbots aufgefordert.

Bei Beobachtungen von Feuern oder Rauchentwicklungen in Wäldern oder auf Fluren ist unverzüglich die Feuerwehr mittels der Nummer 118 zu alarmieren.

Das Verbot bleibt bis auf dessen Widerruf bestehen.

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

Finanzen

GR-Sitzung 20. April 2017

Die Jahresrechnung 2016 des katholischen Pfarramtes (Verlust CHF 426721.17) sowie dem notwendigen Zusatzkredit von CHF 16000.- wurden genehmigt.

Gastgewerbe

GR-Sitzung 20. April 2017

Wegen Verstoss gegen das Gesetz über die Beherbergung, die Bewirtung und den Kleinhandel mit alkoholischen Getränken wurden zwei Bussen ausgesprochen.

Verkehrswesen

GR-Sitzung 20. April 2017

Zwei Gesuche um die Inverkehrsetzung eines Elektrofahrzeuges wurden bewilligt, wovon eines befristet.

Wegen Verstoss gegen das Verkehrsreglement wurden zwei Bussen ausgesprochen.

Bildung/Soziales

GR-Sitzung 20. April 2017

Für die Lehreranstellung von Larissa Biner, Jg. 1995, Zermatt (Primarschule, 100%), wurde zu Handen der kant. Dienststelle eine positive Vormeinung abgegeben.

Dem Grundsatzentscheid für die Weiterführung des kantonalen Integrationskonzepts KIP 2 für die Periode 2018-2021 wurde zugestimmt.

Nach vorgängiger Prüfung/Abklärung durch das Sozialmedizinische Zentrum wurde einer Person ein Unterstützungsantrag bewilligt.

Bauwesen

GR-Sitzung 20. April 2017

Sieben Baugesuche wurden behandelt und bewilligt, wovon drei unter Auflagen

Zwei Gesuche um vorzeitige Aushubarbeiten sowie ein Gesuch um einen vorzeitigen Baubeginn wurden unter Auflagen genehmigt.

Umwelt und Raumordnung

GR-Sitzung 20. April 2017

Die Anpassung der neuen Handhabung des offenen Parkierens im Quartierplan Spiss wurde genehmigt. Neu dürfen in der Zeit vom 1. Montag im Mai bis 30. Juni sowie vom 1. September bis 30. November Arbeitsmotorkarren nach Art. 13 VTS innerhalb des Perimeters QP-Spiss legal abgestellt werden. 

Infolge wiederholtem Verstoss gegen das Reglement des Quartierplans Spiss wurde eine Busse ausgesprochen.

Ein Verlängerungsgesuch um die Bewilligung zur gewerbsmässigen Vermietung einer Erst-wohnung wurde befristet bewilligt.

Öffentlicher Kehrichtunterstand Wiesti/Zer Bännu - Vorübergehende Verschiebung

13.04.2017

Infolge Strassenarbeiten kann der Kehrrichtunterstand "Wiesti/Zer Bännu" vom 21. April 2017 - 14. Juni 2017 nicht bedient werden.

Die Alternativentsorgungsstelle befindet sich rund 180 Meter weiter südwestlich beim öffentlichen Kehrichtunterstand "Rest. Walliserstube".

Ab dem 15. Juni 2017 wird der Kehrichtunterstand "Wiesti/Zer Bännu" wieder verfügbar sein.

Teilrevision Skisportzonenplan Nord 1:10`000

31.03.2017/05.04.2017

Rückfahrtspiste Windegga
Ausbau Beschneiungssystem
Generelle Anpassungen Skisportzonen


Gemäss Artikel 33 ff. des kantonalen Gesetztes vom 23. Januar 1987 zur Ausführung des Bundesgesetzes über die Raumplanung und den Änderungen vom 13. März 2014, liegt im Gemeindebauamt, die vom Gemeinderat an seiner Sitzung vom 23. März 2017 beschlossene Teiländerung des Skisportzonenplans Nord, vom 31. März bis 19. April 2017 wie folgt auf:

Für die sichere Rückführung der Skisportler aus den Gebieten Sunnegga und Ried soll im Gebiet Windegga eine neue Rückfahrtspiste nach Spiss / Zermatt realisiert werden. Dies erfordert eine lokale Erweiterung der bestehenden Skisportzone um 6`800 m2.

Des Weiteren sollen künftig die bestehenden Pisten Tufternkumme sowie Paradies / Eggen künstlich beschneit werden können. Aufgrund der neuesten Rechtsprechung wird für die technische Beschneiung von Skipisten, die Schaffung einer entsprechenden Nutzungszone im Sinne von Art. 25 kRPG verlangt (Zone für Skisport beschneit). Der Skisportzonenplan soll in diesem Sinne so angepasst werden, dass die technisch beschneibaren Pisten (bestehend sowie geplant) von den nicht beschneiten Pisten explizit planerisch unterschieden werden.

Im Rahmen des vorliegenden Verfahrens sollen zudem diverse, seit der Homologation des Skisportzonenplans im Jahre 2011, homologierte Teilrevisionen in den Gebieten Sunnegga / Leisee, Riffelalp und Howete nachgeführt werden. Abschliessend sollen einzelne Skisportzonen an den effektiven Verlauf der Skipisten und Anlagen angepasst und somit Plandarstellungsfehler behoben, gleichzeitig aber auch nicht mehr benötige Skisportzonen rückgegezont werden.

Die Einwohnergemeinde Zermatt legt nun in diesem Sinne den überarbeiteten Ski-sportzonenplan Nord öffentlich auf. Der überarbeitete Gesamtplan, Detailpläne der be-absichtigen Anpassungen inklusive erläuternder Bericht, sowie Berichte zu den Raum- und Umweltauswirkungen, liegen während 20 Tagen auf der Gemeindekanzlei zur öffentlichen Einsichtnahme auf.

Zur Einsprache berechtigt sind Personen, die durch die Planungsmassnahmen direkt berührt sind und ein schutzwürdiges Interesse an deren Aufhebung oder Änderung haben.

Einsprachen sind begründet und schriftlich innert 20 Tagen an den Gemeinderat zu richten. Wer nicht fristgerecht Einsprache erhebt, kann im weiteren Verfahren seine Rechte nicht mehr geltend machen, ausser es werden später Änderungen am Skisportzonenplan Nord oder an dem Bau- und Zonenreglement vorgenommen.

Informationen zur Strasse Täsch - Zermatt

18.01./17.03./29.03.2017

Ausschreibung von sieben Taxibewilligungen Typ A für den ganzjährigen Betrieb

31.03.2017

Gestützt auf Art. 154 des kantonalen Strassengesetzes vom 3. September 1965 (StrG) und auf das kommunale Taxireglement vom 5. März 2008 (TR) schreibt die Einwohnergemeinde Zermatt (EWG) sieben Taxibewilligungen Typ A - mit einer Laufzeit von zehn Jahren - öffentlich zur Bewerbung aus.

Bezug der Ausschreibungsunterlagen
Die Ausschreibungsunterlagen sind ab Datum der Veröffentlichung bei der EWG, Abteilung Sicherheit, erhältlich.

Eingabefrist
Montag, 1. Mai 2017 (Poststempel)

Eingabeadresse und Auskunft
Einwohnergemeinde Zermatt, Bernhard Arnold, Leiter Abteilung Sicherheit, Kirchplatz 3, Postfach 345, 3920 Zermatt

Formvorschriften
Es können nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die fristgerecht eingereicht werden. Die Bewerbungsunterlagen sind in einem verschlossenen Umschlag, versehen mit der Aufschrift "Bewerbung Taxibewilligung Typ A - nicht öffnen" einzureichen.

Obligatorische Unterlagen
Die Gesuchsunterlagen müssen die im Ausschreibungsdossier verlangten Unterlagen vollständig enthalten und sind in der deutschen Amtssprache zu halten.

Zulassungsbedingungen
Zum Vergabeverfahren zugelassen sind alle Bewerber, welche die reglementarischen Voraussetzungen des TR erfüllen.

Verschiebung "mobile brings!-Annahmestelle" Obere Matten

17.03.2017

Infolge des Zermatt Unplugged wird die "mobile brings!-Annahmestelle" während der Zeit vom 23. März 2017 - 22. April 2017 vorübergehend verschoben.

Der provisorische Standort befindet sich bei der Brücke zum Steg, am Uferweg - in der Nähe der Bäckerei Biner - rund 200 Meter südöstlich des bestehenden Standortes.

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert:
Donnerstag: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr - 12.30 Uhr

Ab dem 27.04.2017 wird die "mobile brings!-Annahmestelle" wieder beim öffentlichen Unterstand Obere Matten aufgestellt.

Energieberatung Oberwallis

03.03.2017

Die Energiestadt Zermatt hat zusammen mit den anderen Oberwalliser Energiestädten eine Beratungsstelle ins Leben gerufen, um ihre Bevölkerung und Unternehmen bei der Umsetzung von Massnahmen im Bereich Energie zu unterstützen.

Die Energieberatung Oberwallis bietet als regionale Anlaufstelle für Energiefragen eine neutrale und kompetente Vorgehensberatung für Private, Unternehmen und Institutionen. Die Beratung erfolgt je nach Fragestellung am Telefon, per E-Mail, im Büro der RW Oberwallis AG in Naters oder direkt vor Ort. Produkt- und firmenunabhängigen Energieberater und Experten stehen zu Ihren Diensten.

Der Pilotbetrieb unter der Leitung der RW Oberwallis AG wird von den Oberwalliser Energiestädten, dem Kanton Wallis und dem Bundesamt für Energie finanziell unterstützt.

Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 7. Februar 2017

24.02.2017

Das Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 7. Februar 2017 kann im PDF-Format heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Bauzeiten Frühling und Herbst 2017

24.01.2017

Stützunterricht für Auszubildende - Schuljahr 2016/2017

17.11.2016

Mathematik
Heinz Kronig, Tel. 027 968 13 12

Deutsch
Marianna Cristiano, Tel. 027 966 22 06

Französisch
Anna Imboden, Tel. 079 273 18 25
Marie Renard, Tel. 079 663 46 54
Anja Meichtry, Tel. 079 298 28 63, 027 967 73 56

Buchhaltung
Diana Ravioli, Tel. 079 240 12 65
Sabine Fux, Tel. 078 723 83 43

Ausbildungsbeiräge - Stipendien und Ausbildungsdarlehen

17.06.2016

Alle nützlichen Informationen wie:
- Angaben der kompetenten Verwaltung (Adresse, Telefonnummer
- gültige Gesetzgebung (Gesetz und Verordnung)
- Stipendienberechner (das Resultat dient nur als Indikator
- Statistiken
- Formular für Ausbildungsbeiträge
- allgemeine Informationen
finden Sie unter:

Mitteilung des SMZO

04.08.2016

Alle notwendigen Informationen über offene Stellen finden Sie unter:

Technischer Bericht des Verkehrskonzeptes der Einwohnergemeinde - Kurzfassung

30.11.2015

Der Kurzbericht kann eingesehen und heruntergeladen werden unter:

zum Seitenanfang