Orientierung in der Website


News

Einwohnergemeinde Zermatt

News

Bekanntmachung des Zuschlages (Art. 34 kVöB)

17.07.2019

Umfang der Vergabe: Neubau Getwingbrücke Zermatt
Auftragsart: Dienstleistungsauftrag
Auftragnehmer: Ingenieurgemeinschaft sbp/labag, p. A. Schneider – Bregy und Partner AG, Bahnhofstrasse 58, Postfach 60, 3942 Raron
Verfahrensart: Einladungsverfahren
Preisangebot: CHF 161‘293.70 (inkl. MwSt.)
Datum des Zuschlages: Gemeinderatssitzung 11. Juli 2019
Auftraggeber: Einwohnergemeinde Zermatt, Kirchplatz 3, 3920 Zermatt

Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 16 des Gesetzes betreffend den Beitritt des Kantons Wallis zur Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (kGIVöB) innert 10 Tagen seit Eröffnung beim Kantonsgericht Wallis mit ausreichender Begründung Beschwerde erhoben werden.

Mitteilung Friedensrichteramt Zermatt

Die Stockwerkeigentümer des Parkhauses Rossignol, Spissstrasse 49 in Zermatt, vertreten durch Treuhand AG, Mooser Paul, Postfach 233, Zermatt, stellt folgendes Gesuch um Erlass eines richterlichen Parkierungsverbotes gemäss Art. 258 ZPO mit dem Hinweis auf ihre Eigentumsrechte an den Parzellen Nr. 1339 und dem damit verbundenen ausschliesslichen Nutzungsrecht am Umschwung dieser Grundparzellen, nämlich:

- Für den Umschwung und die nicht markierten Verkehrsflächen im Gebäude der Grundparzelle Nr. 1339, Plan 7, Quartier Spiss, Gemeinde Zermatt

Gerichtliches Verbot unbefristet:
"Auf der Liegenschaft Parzelle GBV Nr. 1339 und den Verkehrsflächen STWE-Nr. 1339/1, Nr. 1339/2, sowie den Zugängen und Zufahrten zu Nr.1339/3 bis 78, ist das offene Parkieren von Fahrzeugen für unberechtigte nicht gestattet."

Widerhandlungen gegen dieses Verbot werden gemäss Art. 258 ZPO mit einer Busse bis zu CHF 2'000 bestraft. Abgestellte Fahrzeuge werden auf Kosten des Halters abgeschleppt.

Richterliche Verfügung

Wer das gerichtliche Verbot nicht anerkennen will, kann innert 30 Tagen mit Hinweis auf Art. 260 Abs. 1 ZPO seit dessen öffentlicher Bekanntmachung Einsprache beim erlassenden Gericht erheben.

Jugendjob - Mitteilung Regionale Jugendarbeitsstelle Mattertal

05.07.2019

Die Jugendarbeitsstellen Oberwallis haben in Zusammenarbeit mit der Berufs- und Laufbahnberatung und dem RRO die Seite Jugendjob aufgeschaltet.

Ausbildungsbeiträge - Stipendien und Ausbildungsdarlehen

01.07.2019

Sowohl Auskunft als auch die Antragsformulare für ein Stipendium oder ein Ausbildungsdarlehen für das Ausbildungsjahr 2019/2020 erhalten Sie beim:

Departement für Volkswirtschaft und Bildung
Verwaltungs- und Rechtsdienst für juristische Bildungsangelegenheiten
Sektion Stipendien und Ausbildungsdarlehen
Postfach 376
1951 Sitten
Tel 027 606 40 85 oder

Arbeiten an öffentlichen Strassen und Wegen

24.04./07.05./27.05./05.06./07.06./12.06./13.06./17.06./21.06./28.06.2019

Neubau Aufzug Kirchbrücke
Bereich: Kirchstrasse und Kirchbrücke im Bereich Einmündung Schluhmattstrasse
Dauer: 29. April 2019 - September 2019
Behinderung: Einengung der Verkehrsflächen
Sperrungen: Uferweg ab Aufzug Hotel Couronne, Holzbrücke beim Hotel Beau Rivage sowie Verbindung Schluhmattstrasse zum Uferweg für Fussgänger
Umleitung: Schluhmatt- und Steinmattstrasse oder Bachstrasse
Busbetrieb: Verschiebung der Bushaltestelle Kirchbrücke zum Haus Spirit

Regionale Integrationsstelle Oberwallis - Workshop

18.06.2019

"D'niww Walka" - Öffentliche Informationsveranstaltungen

07.06./18.06.2019

Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 11. Juni 2019

13.06.2019

Das Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 11. Juni 2019 kann im PDF-Format heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Mitteilung E-Bus

29.04./05.06.2019

Vom 29. April bis im September 2019 verschiebt sich die Bushaltestelle Kirchbrücke zum Haus Spirit (Einmündung Triftbachstrasse in die Kirchstrasse).

Einzug herrenloser Fahrräder durch die Einwohnergemeinde Zermatt (EWG)

07.06.2019

Markierung
Alle Fahrräder, die am Bahnhof, bei der Gornergrat Bahn und in der Wiesti auf den öffentlichen Velostandplätzen abgestellt wurden, werden ab dem 12. Juli 2019 mit einem orangen selbstklebenden Band markiert. Markiert werden auch Fahrräder, welche offensichtlich seit längerer Zeit an öffentlichen Strassen abgestellt wurden. Falls das markierte Fahrrad noch in Gebrauch steht, muss der Eigentümer das Band entfernen, damit es von der EWG nicht als herrenlos registriert werden kann. Velos, die nach 30 Tagen immer noch mit einem Band gekennzeichnet und somit unbenutzt sind, werden durch die Regionalpolizei Zermatt eingezogen.

Einzug
Die eingezogenen Fahrräder werden 30 Tage aufbewahrt. Die Regionalpolizei erfasst die entsprechenden Daten und prüft, ob die Velos in der Vergangenheit als gestohlen gemeldet wurden. Können Fahrräder zugeordnet werden, wird der Eigentümer direkt informiert. Damit das Velo dem Eigentümer ausgehändigt werden kann, muss dieser einen Eigentumsnachweis (z.B. Kaufquittung o.Ä.m.) vorweisen. Die Aushändigung erfolgt gegen eine Gebühr von 20 Franken.

Wer ein Fahrrad vermisst und sich erkundigen möchte, ob sich dieses unter den eingezogenen befindet, kann sich ab dem 20. August 2019 zur Überprüfung an die Regionalpolizei Zermatt wenden: 027 966 22 22. Kann der Eigentümer nicht ausfindig gemacht werden, werden die Fahrräder ab dem 18. September 2019 verwertet.

Rechnung für die Radio- und Fernsehabgabe: Massnahmen zur Entlastung der Gemeinden

24.01.2019

Medienmitteilung des BAKOM:

Stützunterricht für Auszubildende

18.01.2019

Mathematik
Heinz Kronig, Tel. 027 968 13 12

Deutsch
Hans-Peter Perren, Tel. 079 607 60 88

Französisch
Anna Imboden, Tel. 079 273 18 25
Anja Meichtry, Tel. 079 298 28 63, 027 967 73 56
Hans-Peter Perren, Tel. 079 607 60 88

Buchhaltung
Diana Ravioli, Tel. 079 240 12 65
Sabine Fux, Tel. 078 723 83 43

Informationen zur Strasse Täsch - Zermatt

18.01./17.03./29.03./27.04./28.07./28.12.2017/17.04./02.05./10.12./27.12.2018

Verkehrskonzept Spiss: Vorprojekt

31.03.2018

Die Ankunftssituation für Anreisende im Quartier Spiss ist wenig attraktiv. Das Quartier hat sich in den letzten Jahren rein funktional entwickelt. Der Verkehrsablauf, der bauliche Zustand von Strassen und Brücke und die architektonische Qualität lassen einen hohen Handlungsbedarf erkennen.

Projektinformationen:

Medienmitteilung - Verurteilungen im Fall Zermatt

10.05.2017

Medienmitteilung des Kreisgerichts Oberwallis für den Bezirk Visp: