Archiv Januar 2010 der Gemeinde Zermatt

Sperrung Schluhmattstrasse 3. Etappe 2010

30.11.2009, 14.01.2010

Für das Auswechseln der bestehenden Trinkwasserleitung sowie dem Ausbau der Stromwerkleitungen muss die Schluhmattstrasse im Bereich Kreuzung Scheibenwaldweg (Haus Gornerwald) bis Kreuzung Luchernstrasse (Haus Marimba) gesperrt werden.

Die Sperrung wird vom 31. Mai - 25. Juni 2010 erfolgen.

Grund für die Ausführung der Bauarbeiten bis Ende Juni 2010 sind die negativen Verkehrsauswirkungen auf das Gebiet Winkelmatten während der Aushubzeit im Monat Mai.

Der Gemeinderat erteilte am 26. November 2009 auch die notwendige Ausnahmebewilligung im Sinne des Verkehrs- und Lärmbekämpfungsreglements (Bauarbeiten im öffentlichen Interesse).

Arbeiten an öffentlichen Strassen und Wegen

14.01.2010

Englischer Viertel
Bereich: Pfarreizentrum bis Haus Hofmatte
Dauer: 12. - 30. April 2010
Behinderung: Sperrung infolge Neubau Kanalisation und Trinkwasserleitung sowie Belagserneuerung
Umleitung: Fussgängerumleitung wird signalisiert

Winkelmattenweg
Bereich: ZBAG Talstation bis Haus Cortina
Dauer: 03. - 14. Mai 2010
Behinderung: Sperrung infolge Erneuerung Oberbau und Anpassung der Entwässerung sowie Belagsarbeiten
Umleitung: Fussgängerumleitung wird signalisiert

Kirchstrasse
Bereich: Kirchplatz bis Hotel Bristol
Dauer: 31. Mai - 02. Juni 2010
Behinderung: Infolge Belagserneuerung und Anpassung der Entwässerung
Umleitung: Über Steinmattstrasse und Oberdorfstrasse
Der Busverkehr wird in dieser Zeit umgeleitet. Über die Fahrroute wird an den einzelnen Fahrplankästen informiert.
Fussgängerumleitung wird signalisiert

Kirchplatz
Bereich: Oberdorfstrasse Gemeindehaus bis Bahnhofstrasse Boutique Fantasy und Kirchstrasse bis Brücke Triftbach
Dauer: 26. April - 02. Juni 2010
Behinderung: Wartezeiten bis 30 Minuten für Fahrzeuge.

Sperrung Schluhmattstrasse 3. Etappe 2010
Für das Auswechseln der bestehenden Trinkwasserleitung sowie dem Ausbau der Strom-werkleitungen muss die Schluhmattstrasse im Bereich Kreuzung Scheibenwaldweg (Haus Gornerwald) bis Kreuzung Luchernstrasse (Haus Marimba) gesperrt werden.
Die Sperrung wird vom 17. Mai - 25. Juni 2010 erfolgen.
Grund für die Ausführung der Bauarbeiten bis Ende Juni 2010 sind die negativen Verkehrs-auswirkungen auf das Gebiet Winkelmatten während der Aushubzeit im Monat Mai.
Der Gemeinderat erteilte am 26. November 2009 auch die notwendige Ausnahmebewilli-gung im Sinne des Verkehrs- und Lärmbekämpfungsreglements (Bauarbeiten im öffentli-chen Interesse).

Neuerung beim Einheimischenausweis

20.01.2010

Auf Wunsch der Zermatt Bergbahnen AG wird neu das Geburtsdatum der Kinder auf den Ausweisen der Eltern eingetragen.

Für alle, die bereits einen neuen Ausweis erhalten haben besteht die Möglichkeit, diesen bei der Einwohner-/Fremdenkontrolle ergänzen zu lassen.

Teilrevision des Zonennutzungsplans sowie des Bau- und Zonenreglements

20.01.2010

Gemäss Art. 34 des kantonalen Gesetzes vom 23. Januar 1987 zur Ausführung des Bundesgesetzes über die Raumplanung liegen nachfolgend aufgelistete Umzonungsbegehren sowie Reglementänderungen während 20 Tagen bei der Gemeindeverwaltung (Bauabteilung) öffentlich auf.

Reglement: Bau- und Zonenreglement
Artikel: 6 b), 12 1), 15 a), 15 b), 15 c), 38 2) g), 39 1) a), 46 1), 53 1), 53 2), 54, 54 1), 54 3), 55, 55 1), 55 2), 55 3), 56, 56 1), 64 2), 76 1), 78 und 78 1).
Begründung: Änderung des Berechnungsmodels für die Nutzung von Wohn- und Gewerbeflächen. Ersatz der Ausnützungsziffer durch die Nutzungsdichte. Geändert bzw. angepasst werden alle Ausnützungszifferrelevanten Artikel des Bau- und Zonenreglements.

Reglement: Bau- und Zonenreglement
Artikel: 28
Begründung: Anpassung des Artikels Zone für Skisport.

Reglement: Zum Quartierplan Spiss
Artikel: 8.1
Begründung: Änderung des bestehenden Artikels Segment 1.

Parzelle: 1504, Spiss
Umzonungsbegehren: Teilumzonung in die Zonen WG 1 T B+A unner Wiesti sowie WG 1 T B+AS (Skipiste) mit Reglementergänzung für die Zonendefinitionen.

Parzellen: 5975 und 6077, Ze Stäcku
Umzonungsbegehren: Einzonung von der Zone mit späterer Nutzungszulassung in die Erholungs- und Freizeitzone Zen Stecken SNP mit entsprechender Zonendefinition im Reglement.

Parzellen: 2422, 2423, 2471, 2472, 2828 und 2829, Schlüematta
Umzonungsbegehren: Teilumzonung von Übrigem Gemeindegebiet in die Zone Z2-F (Freifläche Verkehr) mit Reglementergänzung für die Zonendefinitionen.

Parzellen: 2353, 2373, 2615 und 2870 Schlüematta
Umzonungsbegehren: Teilumzonung von der Zone Verkehr (Bahnen, Strassen) in die Zone Z2-F (Freifläche Verkehr) mit Reglementergänzung für die Zonendefinitionen.

Parzellen: Artikel Nr. 10050, Klein Matterhorn
Umzonungsbegehren: Umzonung Übriges Gemeindegebiet in Zone für Skisport

Parzellen: 1323, 1331, 1336, 1340, 1341, 1350, 1358, 1392 und 1397
Umzonungsbegehren: Anpassung QP Spiss
Teilumzonung der Parzellen Nr. 1323, 1331, 1336, 1392 und 1397 von Segment 1 in Segment 2; Teilumzonung der Parzellen Nr. 1340, 1341, 1350 und 1358 von Segment 0 in Segmente 2 sowie Teilumzonung der Parzelle Nr. 1350 von Segment 0 in Segment 1.

Parzellen: 1403, 1404 und 4797, Spiss und Lüegelwang
Umzonungsbegehren: Anpassung QP Spiss
Anpassung des Segmentenperimeters und Teilumzonung in Verkehr und in das neue Segment 6 mit zugehöriger Reglementergänzung für die Definition Segment 6.

Parzellen: 384, Alte Gasse (Baurecht 3928)
Umzonungsbegehren: Umzonung von Zone f. touristische Bauten und Anlagen in die Kernzone K-C (Bahnhofareal) mit zugehöriger Reglementsänderung für die Zonendefinition.

Parzellen: 2204, Obri Tuftra
Umzonungsbegehren: Umzonung von Zone für öffentliche Bauten und Anlagen in die Wohnzone 2 Z2.

Parzellen: 414, 444, 447 und 1035, Getwing/Oberhäusern
Umzonungsbegehren: Teilumzonung der Parzellen Nr. 414, 444 und 1035 von der Kernzone K in Verkehr bzw. Teilumzonung der Parzelle Nr. 444 von Verkehr in die Kernzone K.

Parzellen: 736 und 1022, Schälpmatta
Umzonungsbegehren: Umzonung von der Wohnzone Z2-C in die Wohnzone Z1-C.

Parzellen: 3910, Oberhäusern
Umzonungsbegehren: Teilumzonung von der Freihaltezone FZ in die Kernzone K inkl. Baulinie.

Parzellen: 1346, Spiss
Umzonungsbegehren: Anpassung QP Spiss
Teilumzonung von Segment 0 in das Segment 3, Verkehr und Grünzone.

Parzellen: 2494 und 2495, Schlüematta
Umzonungsbegehren: Teilumzonung Landwirtschaftszone 2. Priorität in die Wohnzone 2 Z2.

Parzellen: 3478,3479, 3480, 3483, 3485 und 3490, Hinners Furi
Umzonungsbegehren: Teilumzonungen von der Zone für Skisport in die Ferienhauszone Weiler FW und in die Landwirtschaftszone 2. Priorität, sowie Teilumzonungen von der Ferienhauszone Weiler FW in die Zone für Skisport im Rahmen einer Skipistenumlegung.

Parzellen: 94, Auf dem Platz
Umzonungsbegehren: Teilumzonung von der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen in die Dorfzone A D-A.

Parzellen: 3530, 3560, 3561, 3562, 3563 und 3564, Ze Chännle
Umzonungsbegehren: Teilumzonung von der Zone für Skisport in die Ferienhauszone Weiler FW, in die Dorfzone-Weiler DW und in die Mischzone Verkehr/Zone für Skisport sowie Teilumzonungen von der Ferienhauszone-Weiler FW in die Zone für Skisport im Rahmen einer Skipistenumlegung.

Parzellen: 3193, 3296 und 6909, Achre und Moosje
Umzonungsbegehren: Flächengleiche (AZ-bezogen) Teilumzonung der Parzellen Nr. 6909 und 3296 von der Ferienhauszone Weiler bei Baurechtsverlegung FW-A in die Landwirtschaftszone 2. Priorität sowie Flächengleiche (AZ-bezogen) Teilumzonung der Parzelle Nr. 3193 von der Landwirtschaftszone 2. Priorität in die Ferienhauszone-Weiler FW.

Parzellen: 3593, Furi
Umzonungsbegehren: Teilumzonung von der Zone für Skisport in die Ferienhauszone-Weiler FW.

Zur Einsprache berechtigt sind Personen, die durch die Planungsmassnahmen berührt sind und ein schutzwürdiges Interesse an deren Aufhebung oder Änderung haben. Einsprachen sind begründet und schriftlich innert 20 Tagen nach der Veröffentlichung im Amtsblatt an den Gemeinderat zu richten. Wer nicht fristgemäss Einsprache erhebt, kann im weiteren Verfahren seine Rechte nicht mehr geltend machen, ausser es werden später Änderungen am Nutzungszonenplan oder Reglement vorgenommen.

Protokoll der ordentlichen Urversammlung vom 15.12.2009

12.01.2010

Das Protokoll der Urversammlung vom 15.12.2009 kann im PDF-Format heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Sport- und Freizeitarena - News im Januar 2010

04.01.2009

Samstag, 09. Januar 10.00 - 16.00 Uhr, Handschin-Oldtimer-Hockeyturnier auf der Kunsteisbahn Arena

Dienstag, 05. und Donnerstag, 07. Januar 19.00 - 22.00 Uhr, Curling-Volksturnier auf der Natureisbahn

Mittwoch, 13. und Samstag, 16. Januar ab 20.00 Uhr, Hockeymatch HC Zermatt, BDM - Meisterschaft

zum Seitenanfang