Orientierung in der Website


News

Einwohnergemeinde Zermatt

News Archiv

Ausserordentliche Urversammlung - 30. Oktober 2001

GR-Sitzung vom 04. Oktober 2001


Zeit: 20.00 Uhr
Ort: Turnhalle Schulhaus Walka
Traktanden:
  1. Protokoll der Urversammlung vom 20. Juni 2001
  2. Wasserversorgung
    2.1 Übernahme Anteil Burgergemeinde (informativ)
    2.2 Anpassung der Wassergebühren (Grundtaxe, Konsumtaxe, Pauschalen, Trinkwasseranschlussbeiträge)
  3. Abwasser
    3.1 Anpassung Abwasser- und Klärgebühr
    3.2 Anpassung Abwasseranschlussbeiträge
  4. Zukünftiges Abfallentsorgung
    4.1 Konzeptvorstellung (informativ)
    4.2 Auslagerung der Abfallentsorgung an die privatrechtliche Unternehmung LET-CON.AG in Zermatt
    4.3 Beitritt in den Gemeindeverband Oberwallis für die
    Abfallbewirtschaftung (GVO) und die Genehmigung dessen Statuten
  5. Verschiedenes

Information
Die Bevölkerung wird mittels einer Sonderbotschaft sowie via Walliser Bote über die traktandierten Geschäfte eingehend informiert werden.

Information über die Fusion der Zermatter Bergbahnen - 30. Oktober 2001

GR-Sitzung vom 04. Oktober 2001

Als Vorspann zur Urversammlung, also am 30. Oktober 2001, um 19.00 Uhr, findet eine Orientierung über die Fusion der Zermatter Bergbahnen statt.

Ort: Turnhalle Schulhaus Walka

Referent: Jörg Zimmermann, dipl. Wirtschaftsprüfer und Unternehmungsberater, BDO Visura Treuhand-Gesellschaft

Die Medienmitteilung der Bergbahnen finden Sie unter dem Link:

Personelles - Fremdenkontrolle/Arbeitsamt/Fundbüro

GR-Sitzung vom 04. Oktober 2001

In der vorgenannten Dienststelle musste eine Stelle neu besetzt werden.
Die Wahl fiel auf Brigitte Schärer, wohnhaft in Zermatt.

Friedhof - Auslagerung Bergsteigerteil (Grabsteine)

GR-Sitzung vom 04. Oktober 2001

Der Gemeinderat liess durch ein Fachbüro verschiedene Projektideen für die Friedhoferweiterung erarbeiten.

Im Grundsatz entschied sich der Gemeinderat für die Projektvariante, welche die Auslagerung des Bergsteigerabschnitts und die Schaffung von Urnenfeldgräber vorsieht.

In einer ersten Phase soll der Bergsteigerfriedhof versetzt werden.

Dank dem Entgegenkommen der katholischen Kirche können rund 800 m2 der Parzelle Nr. 269 östlich der Pfarrkirche für die Auslagerung des Bergsteigerfriedhofs beansprucht werden. Der neue Bergsteigerfriedhof umfasst lediglich die Grabmäler und Gedenkplatten.

Soweit es die Witterungverhältnisse erlauben und die notwendigen Ressourcen bereitstehen, sollen die Vorbereitungsarbeiten (Baumeisterarbeiten) noch im laufenden Herbst ausgeführt werden.

Wertschriftenverkauf

GR-Sitzung vom 04. Oktober 2001

Bekanntlich will die Einwohnergemeinde einen Teil ihrer Wertschriften veräussern. Für den Verkauf freigegeben wurden 3'000 Bergbahn-Titel. Zur Zeit liegen Kaufanmeldungen für insgesamt 2010 Aktien vor.

Das Restpaket von 990 Aktien wird im Hinblick auf die Fusion der Bergbahnen vorderhand zurückbehalten.