Mitteilung der Wasserversorgung Zermatt

Abgabe von Trinkwasser an Landwirte

Feuerlösch-Hydranten stehen ausschliesslich dem Feuerwehrdienst zu Löschzwecken und dem Werk­hof für die Strassenreinigung und den Kanalisations­unterhalt zur Verfügung.

Die Gemeindeverwaltung hat die Möglichkeit, den Landwirten zum Bewässern der landwirtschaftlich genutzten Wiesen und Matten Wasser ab Hydrant abzugeben. Diese Benutzung ist bewilligungs­pflichtig (Reglement der Wasserversorgung vom 3. Oktober 1973).

Der Gebrauch folgender Hydranten wird gestattet:

Die Wasserentnahme aus öffentlichen Brunnen zum Bewässern ist ebenfalls gestattet.

Für den Wasserbezug ab den Zapfstellen der Wasserversorgung sind nur Gartenschläuche/-spritzer mit einem maximalen Innendurchmesser von ¾" (21,6 mm) zugelassen. Das Anschliessen von grösseren Regnern ist strikte untersagt!

Bei Wassermangel/-verschwendung wird die Wasser­abgabe für das Berieseln der Wiesen und Matten ab Zapfstelle unterbrochen.

Das Bewässern von landwirtschaftlich genutzten Wiesen und Matten ab dem Trinkwassernetz ist in den Sommermonaten von 18.00 - 09.00 Uhr gestattet. An Sonn- und Feiertagen ist das Wässern untersagt (Gemeinderatsbeschluss 16.06.2004).

zum Seitenanfang