Abwasser- und Klärschlammmenge

Abwassermenge 2012

Gereinigte Abwassermenge 2'108'230 m3

Im Betriebsjahr 2012 reinigte die Kläranlage Zermatt 2'108'230m3 verschmutztes Abwasser.

Der Wirkungsgrad der biologischen Reinigung lag durchschnittlich bei 97.6%, was einer sehr guten Leistung entspricht.

Der Wirkungsgrad bei der Phosphatfällung lag im Jahresdurchschnitt bei 94.5%.

Vergleich Abwassermengen 2011 und 2012

Entwicklung Abwassermengen 1995 - 2012

Klärschlammmenge 2012

Entwässerter Frischschlamm 16'493 m3
Trockensubstanz (TS-Gehalt ca. 25%) 476 to

Die Schlammzentrifuge „Centripress“ entwässerte 16'493m3 Frischschlamm auf einen durch­schnitt­lichen Trocken­substanz­gehalt (TS) von 25.44%. Das entspricht 475.69to TS Klär­schlamm, der im Wirbel­schicht­ofen der Lonza AG in Visp verbrannt wurde.

Aus dem Abwasser wurden 16m3 Sandgut und 148.6to Rechengut entnommen und entsorgt. Das Rechengut wird in der KVA Gamsen verbrannt. Das Sandgut wird via Lowiner AG Visp, bei der Cridec SA in Eclépens entsorgt.

Die Fernwärmeheizung hatte einen Ölverbrauch von 136'622lt zu verzeichnen.

Vergleich Klärschlammmenge in to Trockensubstanz 2011 und 2012

Entwicklung Klärschlammmenge in Trockensubstanz 1995 - 2012

zum Seitenanfang